Mein Bienenjahr


1. Quartal 2010 2. Quartal 2010 3. Quartal 2010 4. Quartal 2010
17. Februar 2010 Nachdem ich am 6.2.2010 meine Bienenvölker gegen Varroose mit Oxalsäure behandelt habe, wurde heute der Totenfall aus den Beuten entfernt. Bei fast 10 Grad habe ich die Völker kontrolliert. Dabei habe ich nach den Futtervorräten, dem Sitz der Bienen und der Volksstärke geachtet. Die Bienen sitzen ruhig, die Völker sind Weiselrichtig.



28.Februar 2010Bei diesem schönem Wetter zieht es die Bienen und ihren Imker raus an die frische Luft. Bei mir ist heute Fotoshooting angesagt. Die Bienen tragen fleißig Pollen ein. Sie sind in der Brut. Mindestens vier verschieden Pollenfarben kann ich erkennen.
13.März 2010 Es liegen immer noch 10 cm Schnee. Beim Anheben der Bienenstöcke stellt sich heraus, dass die Bienen noch genug Futter haben. Die Bäume sind schon voll im Saft und die Knospen wollen aufspringen, leider werden dann wohl unsere Bienenvölker nicht stark genug sein um die vielen Blüten anzufliegen. Heute Nacht hatten wir 9 Grad unter Null. Das Brutnest kann nicht mehr unter Umständen im vollem Umfang warmgehalten werden, teile der Brut können unterkühlen und absterben. Wenn es jetzt warm wird, gehen die Königinnen verstärkt in Eilage. Die Arbeiterinnen schlüpfen erst 21 Tage später, sodass bei plötzlich einsetzender Tracht diese nicht vollständig genutzt werden kann. Die Folge davon wird sein, das die Pflanzen ungenügend befruchtet werden und deshalb weniger Früchte tragen.
29.3.2010 Heute habe ich die Völker auf 7 Dadant Brutraumrämchen und eine Baurahmen für die Drohnen eingeengt. Fünf Waben sind beidseitig mit Brut bestückt.


weiter 2. Quartal 2009

home
Last update: 30.3.2010