Mein Bienenjahr


1. Quartal 2010 2. Quartal 2010 3. Quartal 2010 4. Quartal 2010
3. Juli 2010 Nachdem die erste Honigernte dieses Jahr komplett ausgefallen ist, kann ich heute das erste Mal schleudern. Ca. 30 kg Honig habe ich pro Volk gewonnen. Zur Zeit honigt es sehr stark, meinen Ablegern hatte ich letzten Dienstag kontrolliert, da war kaum etwas im Honigraum zu finden, doch am Samstag begannen die Bienen bereits mit Wildbau am Honigraumdeckel. Deshalb habe ich schnell noch einen zweiten Raum aufgesetzt.
31. Juli 2010 Heute habe ich abgeschleudert. In der ersten Betrachtung sieht es nach Lindenblütenhonig aus. Gleichzeitig habe ich den Völkern noch je zwei Mittelwände in den Brutraum gegeben und den Fütterer aufgesetzt.
16. August 2010 Die Bienen haben nun je Volk 6 kg Zucker bekommen. Ich habe die Zuckerlösung mit 1kg Zucker auf 1 Liter heisses Wasser angerührt und gleich warm verfüttert. Bis Ende des Monats sollen sie so 20 kg Zucker als Wintervorrat bekommen.
Eine alte, noch rot gekennzeichnete Königin haben ich ausgetauscht. Dafür haben ich mir einen Leistungskönigin zuschicken lassen. Bevor ich die Neuen ins Volk eingesetzt habe nahm ich ca. 3 h vorher die alte Königin heraus. Mit der alten Königin habe ich den Käfig der neuen eingerieben, um den Duft diese auf den Käfig zu übertragen, ob das viel bringt weiss ich nicht. Dann habe ich den weiterhin verschlossenen Käfig zwischen die Waben des Weisellosen Volks eingehängt. Nach 48 h habe ich wieder nach dem Käfig geschaut und konnte beobachten, das die Königin durch die Gitter hindurch von den Arbeiterinnen des Volkes gefüttert wurde, was ein gutes Zeichen ist, das das Volk diese angenommen hat. Daraufhin habe ich den Käfig geöfnet und nun so in die Wabengasse gehängt.
31. August 2010 Nach dem Einfüttern lege ich Api Life Var auf die Brutraumzargen. Ich habe den Eindruck, das die Bienen das Futter schlechter annehmen wenn Tymolstreifen während dem Füttern im Brutraum liegen. Gleichzeitig habe ich die Fütterer entfernt. Dadurch enge ich den Luftraum ein um die Varroosebehandlung zu optimieren.
9. September 2010 Zwei Tage nachdem ich die Api life var Streifen in die Beute gelegt habe, kontrolliere ich das Gemüll auf der Schublade. Der Putztrieb der Bienen hat sich deutlich gesteigert, etliche Varroamilben sind gefallen, scheinbar wird selbst befallene Brut ausgeräumt.
September 2010 Ich habe die Bienenvölker mit Oxalsäure behandelt.


weiter 4. Quartal 2010

home
Last update: 31.8.2010