Mein Bienenjahr


1. Quartal 2011 2. Quartal 2010 3. Quartal 2010 4. Quartal 2010
12.7.2011Das Abschleudern rückt immer näher. Dieses Jahr hat es bei mir viel Honig gegeben. Das erstem Mal habe ich einen Durchschnittsertrag, der über 50 kg pro Wirtschaftsvolk liegt. Diese Jahr hat sich der feuchte Standort als vorteilhaft erwiesen, da in der Trockenheit der Necktarfluss nicht abgebrochen ist.
27.7.2011Nun habe ich den Völkern die Honigräme weg genommen. Nachdem jedes Volk im Laufe des Augusts 21 kg Zucker bekommen wird werden sie mit Apilifevarstreifen bestückt. Diese fördern sehr starkt den Putztrieb, sodass sich die Völker einen Teil der Varroamilben entledigen. Ich lege dei Streifen erst nach dem Füttern ein, da ich meine, dass die Futteraufnahme mit den Streifen deutlich schlechter ist als ohne.
8.8.2011Die Bienen bekommen eine Druckbetankung: 3 kg Zucker pro Tag. Der normale Haushaltszucker wird 1:1 in heissem Wasser gelöst. Sehr praktisch ist beim Füttern dieser Aufsatz, hierbei kann man die Bienen versorgen ohne den eigentlichen Bienenstock öffnen zu müssen. Wenn alles klappt habe ich so innerhalb kürzester Zeit die erforderlichen 21 kg Wintervorrat den Bienen verfüttert.
28.9.2011Die bestellten Königinnen sind mit der Post gekommen. Im raus/rein-Verfahren werden die Königinnen problemlos ausgetauscht. Die alte K&ounigin wird entnommen, und der Käfig mit der neuen Königin inklusive ihren Begleitbienen wird in eine Wabengasse eingehängt. Wenn die Volkbienen mit dem Rüssel versuchen die Königin in dem Käfig zu füttern besteht keine Gefahr für die neue Weisel, und der Käfig kann aufgemacht werden. Innerhalb kurzer Zeit fressen die Bienen den Ausgang frei vom restlichen Futterteig. Im Sommer kommt es manchmal vor, dass die Volkbienen versuchen beim Umweiseln mit dem Stachel die neue Königin im Käfig abzustechen, dann muss man warten mit dem Rauslassen. Wichtig beim Unweiseln ist, dass die neue Königin reif ist, dass heisst sie muss schon ca. 6 Wochen in der Eiablage sein.


Mein Bienenjahr

home
Last update: 8.8.2011