Mein Bienenjahr


1. Quartal 2013 2. Quartal 2013 3. Quartal 2013 4. Quartal 2013
31.01.2013
Heute habe ich einen kleinen Kontrollgang bei meinem Bienenstand gemacht. Bei 10 °C konnte ich die Völker kurz aufmachen. Hierbei habe ich den Sitz der Bienen im Kasten geprüft im Hinblick darauf, ob die Wintertraube auch noch Anschluss an die Futtervorräte hat. Bisher gab es keine Verluste. Bei zwei Völkern geht das Futter zu Neige.
15.02.2013
Die Bienenvölker befinden sich größtenteils schon in Brut. Zum jetzigen Zeitpunkt muss auf einen ausreichenden Futtervorrat geachtet werden. Während der Verbrauch in der brutfreien Zeit zwischen 1-2 kg pro Monat liegt, kann der Verbrauch im Februar - je nach Brutstand der Völker - auf bis zu 3 kg ansteigen. Die Waageergebnisse der letzten zwei Jahre bestätigen diese Zahlen. Völker, die mit ca. 25 kg Trockenmasse Zucker eingefüttert wurden, haben keine Probleme mit der Futterversorgung. Bei der großen Dadantwabe ist der Futterzehrweg grundsätzlich besser als in der relativ niedrigen Zanderwabe. Einräumig überwinterte Zandervölker sollten auch in Bezug auf die Futterversorgung jetzt öfters kontrolliert werden. Durch die Zugabe einer Futterwabe kann ein Mangel behoben werden. Zu welchen Zeitpunkt die Völker in Brut gehen, hängt nicht unbedingt von der Außentemperatur ab. Parameter wie Lichtintensität, Lichtdauer und Volksstärke sind viel entscheidender. Stärkere Völker sind um diese Zeit eindeutig im Vorteil gegenüber schwächeren Völkern. Laut Berichten - auch aus dem Norden - sollen die durchschnittlichen Verluste bereits jetzt bei ca. 20 - 25 % liegen. Die Zahlen steigen aber noch, da bei diesen Temperaturen besonders schwächere Völkern nicht überleben durften. Letzten Herbst haben viele Imker bereits über eine überdurchschnittliche Abnahme in der Volksstärke berichtet. Spätestens Anfang März - teilweise schon Ende Februar - führen wir dann das Brutraumanagement bei den Völkern durch.
Wintertraube 2013
Wintertraube 15.02.13, Ableger von 2012
02.03.2013
Die Beuten wurden zum Überwintern nach südwesten ausgerichtet. Wenn nun die Luft sich gegen Mittag erwärmt hat scheint die Sonne den ganzen Nachmittag auf das Flugloch.


Mein Bienenjahr

home
Last update: 02.03.2013